Für Shisha Alufolie oder Sieb nutzen – So gibt's Rauch

[kkratings]

Shisha-Köpfe – welche Arten gibt es und wie muss man sie bauen? Erstmal grundsätzlich: Im Allgemeinen wird bei den Shisha-Köpfen zwischen den Kaminköpfen und den herkömmlichen Tabak-Köpfen unterschieden. Diese traditionellen Tabak-Köpfe werden mit Alufolie geraucht, wohingegen beim Kaminkopf ein spezieller Aufsatz verwendet wird, der anstelle der Alufolie genutzt wird. Es erfolgt jedoch nicht nur eine Unterscheidung im Aufbau des Shisha-Kopfes, sondern auch in der Zubereitung bzw. der Verwendung des Kopfes. Es gibt auch dabei einige grundlegende Dinge, die beachtet werden sollten.

  • Die Reinigung des Shisha-Kopfes: Vor der Nutzung sollte der Kopf zunächst gründlich gereinigt werden. Auf diese Weise wird eine Verunreinigung des Tabaks vermieden und der Geschmack bleibt unverfälscht erhalten.
  • Das Setup: Nun muss man sich entscheiden, mit welcher Art Kopf geraucht werden soll. Zudem muss man den Shisha-Tabak auswählen.

Das Shisha-Rauchen mit Alufolie

Wenn man sich für das Rauchen mit dem Tabak-Kopf entscheidet, so sollten nachfolgende Dinge unbedingt Beachtung finden: Der Shisha-Tabak wird angefeuchtet und locker auf den Shisha-Kopf gelegt. Dabei muss beachtet werden, dass der Tabak nicht zu fest gedrückt wird. Der Tabak wird dann gleichmäßig im Kopf verteilt. Er darf in keinem Fall am Rand des Kopfes überstehen. Hier sollte man sich ins Gedächtnis rufen, dass manchmal weniger auch mehr sein kann. Findet zu viel Tabak Anwendung, kann es passieren, dass dieser sehr schnell verbrennt und dadurch ein Kratzen im Hals verursacht wird. Ein Tipp nebenbei: Wenn man das mittlere Loch des Shisha-Kopfes frei lässt, so kann die warme Luft wesentlich besser zirkulieren und die Rauchentwicklung ist zudem besser. Dazu gerne mehr in unserer beliebten Shisha Anleitung. Da findest du mehr wertvolle Tipps. Nun wird auf den Tabak-Kopf eine Schicht Alufolie aufgelegt. Mit einer kleinen Nadel werden nun viele kleine Löcher in diese Folie gestochen. Mit Hilfe dieser Löcher kann die notwendige Luft angesaugt werden. Zum Ende der Vorbereitungen wird die angezündete Shisha-Kohle auf die durchlöcherte Alufolie gelegt. Möglichst am Rand, da die Hitze der Kohle sehr schnell durch die Alufolie zieht. Mann kann sich helfen mit einigen hilfreichen Accessoires zum Shisha rauchen mit einer Alufolie:

Das Shisha-Rauchen mit einem Kaminkopf

Wird mit einem größeren Shisha-Kopf gearbeitet, bietet es sich an, zwei Lagen Alufolie zu verwenden, damit diese beim Auflegen der Kohle nicht zu stark durchhängt. Mit Hilfe der Alufolie wird zudem das Verbrennen etwas verlangsamt, was von Bedeutung sein kann, wenn mehr Shisha-Kohle verwendet wird. Normalerweise wird hierfür eine selbstzündende Kohle oder auch 2-3 Naturkohlen genutzt. Die selbstzündende Kohle muss mittig platziert werden, die Naturkohle am Rand.

Auch bei dieser Variante wird der Tabak angelockert auf den Tonkopf gelegt. Danach wird der vollständige Aufsatz auf den Tabak-Kopf gelegt. Man sollte darauf achten, dass er fest sitzt und das mittlere Loch frei ist. Anderenfalls kann keine frische Luft angesogen werden und der Kamineffekt ist nicht mehr gegeben. Danach wird die Naturkohle oder auch die selbstzündende Kohle auf das Kohlesieb gelegt, welches sehr fein ist. Die selbstzündende Kohle sollte vor ihrer Nutzung halbiert werden, sonst passt sie aufgrund ihrer Größe nicht auf das Sieb. Verwendet man die Naturkohle, so sollten 2 bis 3 Würfel genutzt werden. Beiden Varianten ist gemeinsam, dass die jeweilige Kohle ab und an mal abgepustet und ihre jeweilige Position verändert werden muss.

Und wie erhält man nun den „perfekten“ Rauch? Für die Shisha Alufolie oder Aufsatz nutzen?

Natürlich gibt es – wie bei jedem neuen Hobby – auch hier ein paar Fehler, die Anfänger machen. Um diese zu vermeiden, hier noch ein paar Tipps für den perfekten Rauchgenuss. Den einfachen, handelsüblichen Shishas liegt zumeist ein Kohlesieb kostenlos bei, welches man über den Tabak-Kopf legen soll, anstelle der Alufolie. Dieses bildet dann die Auflagefläche für die Kohle. Allerdings sollte dieses Sieb lediglich bei einigen außergewöhnlichen Setups Verwendung finden, es ist alleine so gut wie gar nicht zu gebrauchen. Warum? Der Tabak wird erhitzt, diese Hitze kann nicht wirklich gesteuert werden. Mit der Folge, dass die Shisha einen kohligen Beigeschmack erhält. Damit ist auch der gute, wohlige Geschmack, der eigentlich gewollt ist, dahin. Der Tipp: Ausschließlich für die Shisha Alufolie verwenden! Ebenso ist ein Fehler, die selbstzündende Kohle lediglich ganz kurz anzuzünden und direkt auf den Tabak-Kopf zu legen. Neben einem scheußlichen Geschmack tritt dann noch die Tatsache, dass das Rauchen nun sehr ungesund ist. Dies ist darin begründet, dass die Kohle beim Anzünden das Schwarzpulver bzw. andere Brandbeschleuniger verbrennt, die dann vom Verwender eingeatmet werden. Also: die Kohle für eine optimale Rauchentwicklung vollständig durchglühen lassen!]]>